Bärlauch-Pesto

Bärlauch

gehört zu der Familie der Zwiebelgewächse, er ist somit verwand mit Schnittlauch, Knoblauch und Zwiebel.

Er ist reich an Allicin, ätherischen Ölen, Eisen, Kalzium, Kalium, Magnesium, Mangan, Phosphor, Schleimstoffen, Selen, Senfölglykosiden und Vitamion C.

Er besitzt anregende, antibakterielle, appetitanregende, blutdrucksenkende, durchblutungsfördernde, entgiftende entzündungshemmende, kräftigende, krampflösende und verdauungsanregende Eigenschaften. 

Er kann helfen bei Appetitlosigkeit, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Bronchitis, Darmparasiten, Darmsanierung, Frühjahrsmüdigkeit und Hautproblemen.

Saison hat er von Mitte März bis Mitte Mai, je nach Wetterlage. Der Bärlauch bevorzugt schattige Laubwälder und humusreiche Standorte. Man findet ihn häufig in Auwäldern in der Nähe von Flüssen.

Zutaten

  • Bärlauchblätter
  • hochwertiges Olivenöl  z.B. von Vita Verde
  • Zedernnüsse oder Pinienkerne oder Walnüsse

Die Menge ist abhängig wie viel Pesto ihr herstellen wollt.

Zubereitung

Gebt die Bärlauchblätter in einen Hochleistungsmixer, fügt die Nüsse eurer Wahl hinzu und gebt dann erst einmal etwas Olivenöl hinzu. Mixt das ganze und fügt ggf. noch etwas Olivenöl hinzu, je nachdem welche Konsistenz ihr für euer Pesto haben möchtet.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner